Pressemitteilungen

Wichtige Entscheidungen oder Themen aus dem Europäischen Parlament greife ich in Pressemitteilungen auf.


20. Januar 2022: EU nimmt Online-Welpenhändler an die Leine: Erster Etappenerfolg gegen illegalen Tierhandel im Internet


25. November 2021: Verabschiedung meines Berichts zu kritischen Rohstoffen


18. November 2021: Entwaldung verhindern, Rechtssicherheit für Unternehmen schaffen!


28. September 2021: Abstimmung im Industrieausschuss meines Berichts zu kritischen Rohstoffen


17. Juni 2021: Kritische Rohstoffe


6. Mai 2021: Europabezug in Verfassung


20. April 2021: Entwicklungszusammenarbeit und COVID-19


25. März 2021: EU-Afrika-Strategie


22. Februar 2021: Illegalen Welpenhandel bekämpfen


28. Januar 2021: EU-Afrika-Strategie muss sich beweisen


27. Januar 2021: EU-Wasserstoffstrategie: Leitschnur muss CO2-Reduktion und schneller Übergang zu rein erneuerbar erzeugtem Wasserstoff sein


6. Januar 2021: Besuch bei YourMask in Reinickendorf


10. Dezember 2020: Cotonou-Nachfolgeabkommen


9. Dezember 2020: Wasserstoffnutzung auch in Berlin zum Durchbruch verhelfen!


8. Dezember 2020: Nachtzug-Angebot in Europa ausweiten!


15. Dezember 2020: Mit Renovierungswelle Klimaneutralität in Berlin vorantreiben


28. September 2020: Durch EU verursachte Abholzung verhindern


23. Juli 2020: Entscheidung zu MFF und Aufbauinstrument


8. Juli 2020: Wir brauchen eine europäische Gesundheitsunion


3. Juni 2020Wifi4EU fördert öffentliche HotSpots


22. Mai 2020: Seit 365 Tagen für Berlin in Europa


18. April 2020: Neue, flexible Corona-Hilfen geschaffen


31. März 2020: Flüchtlingsaufnahme

Positionspapiere

Zu wichtigen Themen, die meine Arbeit in den Ausschüssen und meine Berichten betreffen, positioniere ich mich mit Beiträgen oder Papieren.

Juli 2021 - Positionspapier zu internationalen Wasserstoffimporten: Wasserstoffimporte und ein Schreiben dazu an Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen: Brief von der Leyen

März 2021 - Positionspapier zu Afrika-EU-Beziehungen: Positionspapier EU-Afrika

Ausschuss für Entwicklung (DEVE)


Der Entwicklungsausschuss befasst sich mit der EU-Entwicklungspolitik. Dies betrifft insbesondere den politischen Dialog mit den Entwicklungsländern, die Hilfe für die Entwicklungsländer und die Förderung von Demokratie, Menschenrechten und Good Governance. Die EU ist der größte Geldgeber internationaler Entwicklungshilfe.

Weitere Informationen, alle Dokumente und Zugang zum Livestream finden Sie hier.

Ausschuss für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (ENVI)


Der Ausschuss ist unter anderem zuständig für EU-Umweltpolitik, Klimaschutz, nachhaltige Entwicklung, internationale Umweltschutzabkommen sowie den Schutz der Bevölkerung vor Umweltschäden.

Im Bereich der öffentlichen Gesundheit sind pharmazeutische und kosmetische Produkte, Gesundheitsvorsorge und die Beziehungen zur Europäischen Arzneimittelagentur Gegenstand der Ausschussarbeit.

Der Ausschuss befasst sich außerdem mit den gesetzlichen Vorschriften bei der Herstellung von Nahrungsmitteln und mit der Verbraucherinformation auf Lebensmitteln.

Weitere Informationen, alle Dokumente und Zugang zum Livestream finden Sie hier.

Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie (ITRE)


Der Ausschuss ist zuständig für die Industrie- und Forschungspolitik der Europäischen Union. Dabei geht es insbesondere um die Förderung neuer Technologien und kleiner und mittlerer Unternehmen.

Ferner unterliegt ihm die europäische Energiepolitik, einschließlich der transeuropäischen Netze im Bereich der Energieinfrastruktur.

Aufgrund der breit gefächerten Zuständigkeiten und der vollen Mitentscheidungskompetenz des Europäischen Parlaments bei der EU-Rechtsetzung ist der ITRE einer der wichtigsten parlamentarischen Ausschüsse.

Weitere Informationen, alle Dokumente und Zugang zum Livestream finden Sie hier.

Reden und Anfragen


Im Gegensatz zum Deutschen Bundestag oder dem Berliner Abgeordnetenhaus sind die Redezeiten im Europaparlament für die Abgeordneten sehr begrenzt. Meist werden sie in Form einer Kurzintervention vom Platz aus gehalten.

Das Plenum des Europäischen Parlaments kann im Livestream verfolgt werden. Alle meine Reden können Sie hier anschauen.

Jedem Mitglied des Europäischen Parlaments steht das Recht zu, mündliche und schriftliche Anfragen an die EU-Kommission zu stellen. Meine Anfragen und die Antworten darauf, können Sie hier nachlesen.

Berichte (reports)


Berichte sind ein wichtiges Instrument im Europäischen Parlament. Sie werden von Berichterstattern erarbeitet und geben die Position des Parlaments zu bestimmten Sachverhalten wieder.

Die Berichterstatter werden von den Ausschüssen benannt und beschäftigen sich sehr tief gehend mit einem Thema. Sie bereiten eine Entscheidungsvorlage für das Plenum vor, weshalb sie zentrale Akteure im Gesetzgebungsprozess sind und großen Einfluss auf das Endergebnis haben. Bei der Erstellung eines Berichts diskutieren die Berichterstatter mit anderen Abgeordneten, hören sich Meinungen von Experten an und führen Anhörungen durch.

In Bezug auf Gesetzesvorschläge entwerfen Berichterstatter Texte und Änderungsanträge, die zunächst im Ausschuss und danach im Plenum abgestimmt werden.

Aktuell bin ich Berichterstatterin im Umweltausschuss für den Bericht zur Europäischen Wasserstoffstrategie für ein klimaneutrales Europa sowie im Industrieausschuss für den Bericht zur Widerstandsfähigkeit der EU bei kritischen Rohstoffen.

Als "Schattenberichterstatterin" habe ich am Bericht für einen EU-Rechtsrahmen zur Eindämmung und Umkehrung der von der EU verursachten weltweiten Entwaldung mitgearbeitet.

Weitere Berichte können Sie hier nachlesen.

Stellungnahmen (opinions)

Bei der Erstellung eines Berichts kann ein Ausschuss die Meinung eines anderen Ausschusses in der Form einer Stellungnahme einholen. Über die finale Aufnahme der einzelnen Paragrafen der Stellungnahme in den Bericht wird dann nochmals im federführenden Ausschuss abgestimmt.


Als Schatten-Verfasserin habe ich die Stellungnahme zur Rolle der EU beim Schutz und der Wiederherstellung der Wälder in der Welt mitverfasst.